Muss ein Protagonist sympathisch sein?

Schwierige Frage.

Der einzige bekannte erfolgreiche Roman ohne sympathischen Protagonisten, der mir auf Anhieb einfällt, ist Moby Dick: Der alte, verbitterte Kapitän eines Walfängers, der seinen ganz persönlichen Krieg gegen einen Wal führt.

Wer will hoffen und bangen mit einem Menschen, den er nicht leiden kann?

Letzten Endes ist es so, wie Sie im Artikel zum Thema “Perspektive” weiter oben lesen können: Ein Leser sieht die Welt seines Buches durch die Augen des Protagonisten. Er identifiziert sich ein Stück weit mit ihm, fühlt sich in seine emotionale Welt ein. Wer will sich schon in die Welt eines habgierigen oder rachsüchtigen Menschen einfühlen? Er muss besondere menschliche Qualitäten aufweisen, damit man sich mit ihm identifizieren möchte.

Es ist auch schwer, einen strohdummen Menschen sympathisch zu schildern. In Forrest Gump ist das gelungen, weil man dem Protagonisten Herzenswärme und eine unerschütterliche Zuversicht mit auf den Weg gegeben hat.

Selbst wenn man die Geschichte eines Massenmörders erzählt, ist es notwendig, ein gewisses Maß an Verständnis und Mitgefühl für diesen Verbrecher zu erzeugen, wenn man den Leser bei der Stange halten möchte. Und auch bei Liebesromanen ist es wichtig, Sympathien für beide Beteiligten zu wecken, weil man sich ansonsten bei allen folgenden Konflikten einfach denkt:

Hey, euch kann es doch egal sein, ob ihr euch kriegt, denn mir ist es schon lange egal.

Und wie ist das jetzt mit Moby Dick?

Wie es aussieht, hatte es einen Grund, dass diese Geschichte nicht durch die Augen des Kapitäns erzählt worden ist, sondern durch die von Ishmael, eines kleinen, unbedeutenden Matrosen, der aber sympathisch rüberkommt. Und der Autor setzt noch einen drauf, indem er ihm den Insulaner Queequeg als besten Freund zur Seite stellt.

Die Darstellung des Krieges eines Antagonisten gegen die Macht der Natur aus einer sympathischen Perspektive – wenn das mal kein kluger Schachzug war!

Wie bewerten Sie den Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern zum Bewerten!

1 Bewertungen, im Schnitt 5 Sterne

Bisher keine Bewertungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.